session net

Gemeinderatsarbeit-Infoportal
Slide background

Löschwasserbehälter für Zell und Erschließungsarbeiten vergeben

Die Erschließungsarbeiten für das Grundstück in der Albrecht-Dürer-Straße, wo Mehrfamilienhäuser entstehen sollen, sowie die Arbeiten zum Bau eines dringend notwendigen Löschwasserbehälters in Zell wurden nach ausführlicher Debatte vergeben.

Die Diskussion entbrannte über die explodierenden Kosten bei den Bauarbeiten. Für den Löschwasserbehälter belief sich die Kostenschätzung auf rd. 115.000 €, tatsächlich lag das günstigste Angebot bei etwas mehr als 162.000 €. Gleiches ergab sich bei den Erschließungsarbeiten – kalkuliert waren 74.000 €, tatsächlich werden jetzt aber etwas mehr als 103.000 € fällig.

Die Stadtverwaltung hat diese Entwicklung bereits befürchtet, denn von 11 Angebotsanfragen an entsprechende Firmen kamen nur 2 Angebote zurück.

Insbesondere die Kosten für den Löschbehälter erhitzte die Gemüter, da hier gerne der Kostenvergleich mit landwirtschaftlichen Güllebehältern erfolgt. Die Verwaltung wies aber darauf hin, dass es hier unterschiedliche Bauvorgaben gibt, die nicht zu vergleichen sind.

Der Bauauftrag wurde schlussendlich an die Fa. Steinbrenner, Wiesenbach, als günstigste Bieterin vergeben.

Menu