session net

Gemeinderatsarbeit-Infoportal
Slide background

Kurz Berichtet

 

  • Für den Bau der Bahnüberführung bzw. der Brücke Im Wurzgarten / Schlossgarten ist aufgrund Festlegungen bei Bauarbeiten an Gleisanlagen seitens der Deutschen Bundesbahn eine Betriebs- und Bauanweisung sowie die Erbringung von Sicherungsleistungen notwendig. Das führt zu Zusatzkosten von rund 70.000 €, ist aber zwingend notwendig.
    Die Fa. Railbau aus Assamstadt ist hier zertifizierter Anbieter und wurde mit den Leistungen beauftragt.
  • Im Farrenstall Leuzendorf soll mit Hilfe der Schrozberger Landjugend in Eigenarbeit ein Lagerraum eingerichtet werden. Die Stadt würde die Kosten für Baumaterial, rund 15.000 – 20.000 €, übernehmen sowie das baurechtlich notwendige Nutzungsänderungsverfahren durchführen. Der Gemeinderat stimmte zu.
  • Dem Antrag eines Grundstückeigentümers in Spielbach zum Neubau eines Hackschnitzelraumes hat der Gemeinderat zugestimmt.
  • Die Annahme von Spenden war ebenfalls wieder Thema – diesmal war aber eine der drei Spenden zwar bereits in einer früheren Sitzung angenommen worden, allerdings ein bei der Beschlussfassung passierter formaler Fehler zu bereinigen. Neu waren Spenden für das Freibad von den Freibadfreunden in Höhe von 936,26 € sowie die Spende einer Privatperson in Höhe von 200 € für den Lesetreff.
  • Aufgrund steigender Flüchtlingszahlen ist in Schrozberg mit einer Mehrbelegung der Sammelunterkünfte des Landkreises im Zeller Weg zu rechnen. Dort hat aber auch die Stadt Schrozberg seit einiger Zeit Zimmer für die Anschlussunterbringung, für die dann die Stadt nach der vorläufigen Unterbringung durch den Landkreis zuständig wird, angemietet. Zwischenzeitlich hat der Landkreis die mögliche Kündigung der Räume angekündigt, so dass die Stadt die dort lebenden Personen anderweitig unterbringen muss. Daher sucht die Stadtverwaltung per Aufruf im Unter Uns nach passendem Wohnraum. Bürgermeisterin Jacqueline Förderer bat auch die Ratsmitglieder um Unterstützung.
  • Im Rahmen der Umrüstungsmaßnahmen zur Digitalisierung der Schulen in Baden-Württemberg konnten erfreulicherweise die Arbeiten zur Verkabelung mit Daten- und Stromleitungen wesentlich günstiger als erwartet abgerechnet werden – statt 837,07 € wie bei der Vergabe am 09.12.2020 durch den Gemeinderat Schrozberg beschlossen lagen die tatsächlichen Kosten durch Einsparungen in der Ausführung bei 78.766,46 €. Die Stadtverwaltung wird prüfen, inwieweit damit eine weitere Verwendung der Fördermittel im Rahmen des Digitalpaktes sowie der weiteren Fördermaßnahmen des Landes möglich ist.
  • Schlechte Freibadsaison nach Neueröffnung – Corona- und witterungsbedingt fiel die Saison mehr als schlecht aus – die Bilanz: 3.965 Besucher und 7.627 € Eintrittseinnahmen
  • Die Beschaffung eines Feuerwehrfahrzeuges für Abteilung Schrozberg – mit einem Löschgruppenfahrzeug LF 20 soll das bisherige LF 16/12 abgelöst werden – geht demnächst mit der Veröffentlichung der europaweit notwendigen Ausschreibung in die Umsetzung.
  • Die Bündelausschreibung des Gemeindetags Baden-Württemberg für die Belieferung von Kommunen mit Erdgas ist beendet. Künftig beliefert die Heilbronner Versorgungs-GmbH die Stadt Schrozberg – leider mit einer Kostensteigerung von rd. 12 %.
Mehr in dieser Kategorie: « Mulchen nicht mehr zeitgemäß

Menu