session net

Gemeinderatsarbeit-Infoportal
Slide background

Fokusberatung Klimaschutz wird fortgeführt

Im Rahmen der Haushaltsberatung 2019 wurde beschlossen, eine Fokusberatung Klimaschutz für die Stadt Schrozberg durchzuführen. Nachdem die Förderung bewilligt wurde, startete die Fokusberatung durch das Energiezentrum des Landkreises Schwäbisch Hall. Es folgten Ist-Stand-Erfassungen und Workshops, ein letzter Workshop, geplant für den 25.10.2021 musste dann leider mangels ausreichende Anmeldungen abgesagt werden. In der vergangenen Sitzung war deshalb der Leiter des Energiezentrums, Heinz Kastenholz zu Gast um herauszufinden, warum die Beteiligung sowie das Interesse so gering waren und um ein weiteres Vorgehen zur Diskussion zu stellen. Welche Möglichkeiten es in Sachen „kommunaler Klimaschutz“ gibt und welche Förderungen es dafür geben kann stellte er anhand einer Präsentation dar. Ein wichtiger Punkt hierbei war, dass sich zum Jahreswechsel die Förderbedingungen ändern werden. Bisher war ein Klimaschutzkonzept Voraussetzung für ein Klimaschutzmanager, nun kann erst ein Klimaschutzmanager eingestellt werden um dann ein solches Klimaschutzkonzept zu erstellen. Zuschüsse gibt es für eine solche Stelle, die allerdings auf zwei Jahre befristet sein muss, ab 2022 in Höhe von 70 %. Eine Verlängerung der Förderung auf insgesamt fünf Jahre ist möglich, hier läge eine Förderung dann aber höchstens bei 40 % der Personalkosten. Auch eine Einstellung zusammen mit einer anderen Kommune wäre denkbar. Der Leiter des Energiezentrums berichtete weiter, hierfür geeignetes Personal zu finden ist allerdings gerade sehr schwierig. Einige Wortmeldungen und auch ein Antrag, hier die Fokusberatung ruhen zu lassen und einen Klimaschutzmanager einzustellen sorgten für Diskussionen. Schlussendlich entschied man sich dafür über den gestellten Antrag erst in einer der nächsten Sitzungen zu entscheiden und die Fokusberatung mit neuem Schwung zu Ende zu bringen.

Unser Bild zeigt den Leiter des Energiezentrums Heinz Kastenholz bei seinem Vortrag im Gemeinderat.

Menu