session net

Gemeinderatsarbeit-Infoportal
Slide background

Kurz berichtet

 

  • Der kalkulatorische Zinssatz wird nach einstimmigen Votum des Gemeinderates von 4,00 % auf 3,50 % gesenkt. Die kalkulatorische Verzinsung hat ihre Begründung darin, dass das in den Anlagegütern gebundene Eigen- und Fremdkapital keiner anderen Verwendung zugeführt werden kann. Fremdkapitalzinsen und der entgangene Gewinn aus einer alternativen Anlagemöglichkeit werden als kalkulatorische Verzinsung angesetzt.
  • Die Abwassergebühren der Stadt Schrozberg wurden letztmals für den Zeitraum 2019 bis 2021 kalkuliert. Daher wurde eine Neukalkulation ab dem Jahr 2022 notwendig. Hierbei wurde auch bereits der im Tagesordnungspunkt zuvor beschlossen gesenkter kalkulatorischer Zinssatz berücksichtigt. In der Kalkulation wurden außerdem alle Kostenüber- und unterdeckungen aus Vorjahren bis einschließlich 2018 aufgenommen und sind somit komplett ausgeglichen. Auf der Grundlage der Gebührenkalkulation wurden die Abwassergebühren für den Zeitraum 01/2022 bis 12/2023 wie folgt beschlossen:

Schmutzwassergebühr: 4,38 € pro m³ Frischwasser

Ermäßigte Schmutzwassergebühr: 2,13 € pro m³ Frischwasser

Niederschlagswassergebühre: 0,40 € pro m² überbaute und befestigte Fläche

  • Die Arbeiten zum Ausbau und Sanierung von Gemeindeverbindungsstraßen auf Gemarkung Leuzendorf und die Fahrbahn-/Parkplatzsanierung am Freibad Schrozberg wurden beschränkt ausgeschrieben und nach dem Eingang von sechs Angeboten an die günstigste Bieterin, die Firma Hähnlein aus Feuchtwangen zu einem Preis von rund 820.000 €vergeben.
  • Lediglich ein Bauantrag lag in der November-Sitzung zur Beschlussfassung vor: Der Gemeinderat erteilte einstimmig dem Bauantrag zur Umnutzung eines Wirtschaftsgebäudes zu einer Zimmerei in Kleinbärenweiler seine Zustimmung.
  • Die Einstellung eines Anerkennungspraktikanten im städtischen Kindergarten „Haus am See“ war ein Beschluss aus nichtöffentlicher Sitzung, welchen Bürgermeisterin Förderer unter „Bekanntgaben“ somit öffentlich machte. An anderer Stelle haben wird darüber schon berichtet, Armin Kubitschek wird hier das Team für eine gewisse Zeit unterstützen.
  • Der Weihnachtsmarkt in Schrozberg wurde abgesagt – auch hierüber wird bereits informiert. Der Gemeinderat hielt es mehrheitlich für sinnvoll, den Markt wegen der rasant steigenden Corona-Fallzahlen abzusagen.

Menu