session net

Gemeinderatsarbeit-Infoportal
Slide background

Gemeinderat stoppt den Ersatzneubau der Fußgängerbrücke über die Bahn im Wurzgarten

Bereits in der letzten Sitzung war klar, dass in der Januar-Sitzung einen Entscheidung wegen des Ersatzneubaus der Fußgängerbrücke über die Bahn im Wurzgarten fallen muss. Im Dezember präsentierte die Verwaltung das Submissionsergebnis für die ausgeschriebenen Arbeiten – nur ein Angebot ging ein, nachdem bei 12 Firmen angefragt wurde. Dieses eine Angebot lag bei rund 1,4 Millionen €. Eine Entscheidung wurde im Dezember vertagt, jetzt wurde dieses Thema erneut im Januar behandelt. Aufgrund der Bindefrist des Angebotes musste nun eine Entscheidung her, diese Frist läuft zum 31.01.2022 aus. Klar ist nun, der günstigsten Bieterin, der Firma Leonhard Weiss wird der Auftrag nicht erteilt, der Gemeinderat stimmte mehrheitlich mit 17 zu 5 Stimmen gegen den Ersatzneubau. Abgeklärt wird aber, ob die Firma Leonhard Weiss den Abbruch der alten Brücke aufgrund ihres Angebotes übernimmt.

Eine rund einstündige Diskussion fand vor der Abstimmung statt. Wortmeldungen aus allen Fraktionen zeigten, dass eine Entscheidung nicht leicht sein wird und auch wie man sich schlussendlich entscheidet, nicht jeder wird mit dem dann feststehenden Ergebnis einverstanden sein. Fünf Möglichkeiten standen zur Debatte. Zum ersten eine mögliche Neuausschreibung der Arbeiten. Allerdings wäre dabei nicht absehbar gewesen ob überhaupt und wenn ja, ein günstigeres Angebot eingegangen wäre. Eine weitere Alternative wäre ein neuer Förderantrag mit einer Neuausschreibung gewesen, allerdings wäre auch dies mit vielen Unsicherheiten und Risiken verbunden gewesen. Ein Neubau einer nicht barrierefreien Brücke wurde in der Beratungsunterlage aufgeführt. Aber schon in der Dezember-Sitzung war man sich einig, dass dies in der heutigen Zeit keine Option sein kann. Die letzten beiden Möglichkeiten waren dann der Bau der Brücke wie ausgeschrieben oder der Verzicht auf die Brücke. Bürgermeisterin Förderer brachte die zuletzt genannte Möglichkeit dann zur Abstimmung, nachdem auch noch weitere Anträge aus den Reihen des Gemeinderats gestellt wurden. Dem Antrag wurde dann mehrheitlich zugestimmt, daher waren weitere Abstimmungen zu den vorliegenden Anträgen nicht mehr notwendig. Die extrem gestiegenen Baukosten und der Blick auf die Finanzentwicklung sowie die vielen anstehenden Pflichtaufgaben waren Grund für die Entscheidung gegen den Ersatzneubau der Brücke im Wurzgarten.

Unser Bild zeigt die gesperrte Brücke über die Bahngleise.

Menu