session net

Gemeinderatsarbeit-Infoportal
Slide background

Förderbedingungen für das Baukindergeld werden angepasst

Bereits im April dieses Jahres wurde im Gemeinderat über eine Änderung der Förderbedingungen des Baukindergeldes diskutiert. Zu einem damals von der Verwaltung vorgelegten Entwurf gab es dann weitere Vorschläge, so dass man sich damals auf die Vertagung eines Beschlusses geeinigte hatte. Zwischenzeitlich wurden diese Vorschläge konkretisiert und als Antrag eingebracht. Ziel sollte künftig sein, dass die Gebäudesanierungen bzw. der Kauf von Bestandsgebäuden gefördert wird um bestehende Immobilien zu nutzen bzw. zu Wohnzwecken umzunutzen. Weiter sollte diese Förderung allen Bevölkerungsgruppen zugutekommen und nicht nur für Familien gelten. Von der Verwaltung wurde daraufhin erneut Förderbedingungen ausgearbeitet, welche diese Anregungen aufnehmen. So war es nun möglich in der Juni-Sitzung erneut über dieses Thema zu beraten, ein Beschluss dazu erfolgte einstimmig. Rückwirkend zum 01.01.2022 gelten damit die folgenden Förderbedingungen:

1. Altbauförderung Wohneigentum (Kauf, Sanierung oder Modernisierung von Wohneigentum) zur Eigennutzung
Ab einer Investition von mindestens 50.000 €, inkl. Gutachterkosten (sofern Gutachten erstellt wurden) gibt es einen Zuschuss von 3% der Investitionssumme, maximal 5.000 € Diese Förderung erhöht sich für jedes Kind unter 18 Jahren um 500 €.
Als Investitionen gelten:
 Kauf von unbebauten, aber bebaubaren Grundstücken
 Sanierung und Modernisierung bestehender Gebäude
Es werden nur Kinder unter 18 Jahren berücksichtigt, die im Haushalt der Antragsteller gemeldet sind und tatsächlich dort wohnen.
Bei einem Grunderwerb von Privat ist das Datum des Kaufvertrages maßgebend. Der Antrag auf Wohnbauförderung soll möglichst vor Vertragsschluss gestellt werden. Nachträglich können die Eigentümer längstens 6 Monate nach Kaufvertragsabschluss einen Antrag auf Wohnbauförderung bei der Stadtverwaltung stellen.
Bei Sanierungs- und Modernisierungsarbeiten ist der Zuschuss vor Beginn der Arbeiten bei der Stadtverwaltung zu beantragen.
Zusätzlich finden Kinder Berücksichtigung, welche innerhalb von drei Jahren nach Abschluss des Kaufvertrages oder dem Zeitpunkt der Antragsstellung bei Sanierungs- und Modernisierungsarbeiten geboren werden.
Sobald bei der Stadt die Kaufpreiszahlung, sowie die Fertigstellung der Investition nachgewiesen werden, wird der Zuschuss auf ein vom Antragsteller zu benennendes Konto überwiesen.
Die Förderung unterliegt einer Zweckbindung, d. h. die Förderung ist zurückzuzahlen, wenn innerhalb von 10 Jahren das geförderte Gebäude weiterveräußert wird oder nicht mehr bestimmungsgemäß genutzt wird, zum Beispiel durch Vermietung.
Bei Zurückzahlung werden ganze Jahre der bestimmungsgemäßen Nutzung nicht berücksichtigt.
Ein Rechtsanspruch auf diesen Zuschuss besteht nicht.
Wohnbauförderung mit Kinderbonus gültig ab 01.01.2022

Wie beantrage ich die Wohnbauförderung?
Es ist ein schriftlicher, formloser Antrag mit Maßnahmenbeschreibung und eine Kostenaufstellung nach Gewerken bei der Stadt vorzulegen.
Wenn Sie also bauen, kaufen, sanieren oder umbauen wollen, wir helfen Ihnen gerne weiter:
Altbauförderung Wohneigentum (Kauf, Sanierung oder Modernisierung von Wohneigentum)
Iris Albig, Tel. 07935/707-32
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Darin sollten enthalten sein:
 Namen der Familienmitglieder
 Alter u. Geburtsdatum der Kinder
 Wohnadresse, Telefon Nr., E-Mail
 Beschreibung der beabsichtigten Maßnahme:
Kauf/Sanierung/Modernisierung von Wohnhaus/Wohnung
(Straße und Hausnummer)
 Wann ist der Kauf beabsichtigt?
 Angabe der Bankverbindung des Antragstellers
 Unterschrift

Menu