session net

Gemeinderatsarbeit-Infoportal
Slide background

Kurz berichtet

  • Geplant für die vergangene Sitzung war eine Entscheidung über die Errichtung eines Bestattungswaldes auf der Gemarkung von Riedbach auf dem Waldgrundstück von Maximilian Prinz zu Hohenlohe-Bartenstein. Doch bereits vor Beginn der Beratungen wurde die Entscheidung vertagt – leider konnte der Ortschaftsrat von Riedbach bis zur Sitzung noch nicht beteiligen werden.
  • An der Bündelausschreibung des Gemeindetages Baden-Württemberg für den kommunalen Strombedarf 2019 – 2020 und an der Bündelausschreibung des Gemeindetages Baden-Württemberg für den kommunalen Erdgasbedarf 2019 – 2020 beteiligt sich die Stadt Schrozberg. Sie erteilt der Gt-service GmbH die Bevollmächtigung zur Auftragsvergabe. Hier handelt es sich erstmals um die Vergabe für zwei Jahre mit der Option bei Nichtkündigung einer Verlängerung auf maximal fünf Jahren. Einstimmig votierte das Gremium für die Beteiligung an diesen Bündelausschreibungen. Die jährliche Strombezugsmenge der Stadt Schrozberg liegt derzeit bei rund 1,3 Millionen kWh bei insgesamt 135 Abnahmestellen. Ausgaben fallen für den jährlichen Strombezug ca. 315.000 € an. Für die Gasversorgung gibt es im Stadtgebiet 8 Abnahmestellen. Die Verbrauchsmenge liegt bei rund 850.000 kWh und die Ausgaben bei rund 48.000 € pro Jahr.
  • Weiter stimmte der Gemeinderat dem Beitritt des Zweckverbandes KIVBF zur Datenzentrale Baden-Württemberg und der Vereinigung mit dem Zweckverbänden KIRU und KDRS zum Gesamtzweckverband 4IT zu. Bürgermeisterin Förderer wurde außerdem beauftragt, in der Verbandsversammlung des Zweckverbandes KIVBF die Organe des Zweckverbandes zum Vollzug aller notwendigen Handlungen zu bevollmächtigen.
  • Auch im Jahr 2018 soll es wieder verkaufsoffene Sonn-bzw. Feiertage Die Termine hierfür sind Sonntag, den 08.04.2018 mit der Veranstaltung „Auto, Mode und mehr“, Sonntag, den 10.06.2018 mit dem Rosenmarkt und Mittwoch, den 03.10.2018 mit dem Deutschlandfest. Für die Verkaufsöffnung ist eine entsprechende Satzung notwendig. Diese wurde in der Sitzung einstimmig beschlossen und auch die Satzung wird bereits in dieser Ausgabe des Mitteilungsblattes veröffentlicht.
  • Unter dem Tagesordnungspunkt „Bausachen“ wurde dem Gemeinderat von Bauamtsleiter Pöschik kurz anhand eines Planes eine Änderung bei einem Neubau einer Schreinerei in Hirschbronn gezeigt, zu welchem bereits bei einer Bauvoranfrage die Zustimmung erteilt wurde.
  • Bei einer Spende, welche in der letzten Sitzung bereits zu etwas Verwirrung geführt hat, wurde nun der Verwendungszweck geändert. Mit drei Gegenstimmen werden nun eine Spende in Höhe von 54 € von der Raiffeisenbank Schrozberg – Rot am See eG für das Bestattungswesen angenommen.
  • Bürgermeisterin Förderer bat das Gremium, sich Gedanken über mögliche Bewerber für die Tätigkeit der Schöffen zu machen. Bald stehen Neuwahlen für die Amtszeit von 2019 bis 2023 an. Aufgerufen wurde bereits im Mitteilungsblatt „Unter Uns“ vom 16.02.2018.
  • Seit diesem Jahr ist nun das Notariat in Blaufelden geschlossen. Notar Sebastian Kolb, bei welchem zwischenzeitlich auch schon städtische Kaufverträge beurkundet wurden, wird zukünftig einmal im Monat einen Sprechtag in Blaufelden abhalten. Dieser soll jeden dritten Mittwoch im Monat stattfinden. Eine Terminvereinbarung ist trotzdem dringend notwendig.
  • Die Hallenpächter der beiden Hallen in Schrozberg haben Bürgermeisterin Förderer darüber informiert, den bestehenden Pachtvertrag zum Jahresende auslaufen zu lassen. D.h. ein neuer Pächter muss gefunden werden und Bürgermeisterin Förderer bat schon darum, sich darüber Gedanken zu machen und eventuelle Interessenten anzusprechen.
  • Zu dem am 28.02.2018 stattfindenden Neubürgerempfang für alle Zugezogenen aus dem Jahr 2017 lud Bürgermeisterin Förderer auch die Ratsmitglieder ein.
  • Eine weitere Einladung erfolgte zu der Bürgerwerkstatt am 03.03.2018 im Schrozberger Schloss. Sie bat die Gemeinderäte um die Teilnahme an dieser wichtigen Veranstaltung und auch darum, Werbung für diese zu machen. Schrozberg soll sich weiterentwickeln – deshalb sind alle Bürgerinnen und Bürger eingeladen an dieser Bürgerwerkstatt teilzunehmen.
  • Ein weiterer wichtiger Termin steht am 11.03.2018 an. Von 8 bis 18 Uhr öffnen die Wahllokale ihre Türen, damit die Schrozberger Bürger bei einem Bürgerentscheid über den Neubau einer Stadtbibliothek auf dem ehemaligen Stabilo-Gelände entscheiden können. Hier zählt jede Stimme und deshalb rief Bürgermeisterin Förderer an dieser Stelle nochmals zur Wahlbeteiligung auf.