Slide background

Verschiedenes

  • Vier Gewerke für den Neubau der Stadtbibliothek wurden vergeben. Nach erfolgter öffentlicher Ausschreibung, Submission und anschließender Überprüfung der Angebote wurde dem Gemeinderat bei drei Gewerken – Heizungsanlage, sanitäre Installationen und Elektroarbeiten die Vergabe an die jeweils günstigste Bieterin vorgeschlagen. Die Heizungsanlage baut die Firma Jäger aus Schrozberg ein, die sanitären Installationen macht die Firma Sausele, ebenfalls aus Schrozberg und die Elektroarbeiten führt die Firma Elektro Glenk aus Gammesfeld aus. Beim vierten Gewerk allerdings gab es eine Überraschung: Zwei Firmen holten die Angebotsunterlagen für das Gewerk Raumlufttechnik ab, eingegangen zum Submissionstermin ist allerdings kein Angebot. Die Vorschriften sehen hier nun vor, direkt in das Verhandlungsverfahren einzusteigen, was nun mit zwei dem planenden Büros Sausele bekannten Firmen getan wird. All diesen Vorschlägen stimmt der Gemeinderat einstimmig zu.
  • Nach nun zwanzig Jahren ist der Belag des Streetballplatzes am Sportgelände komplett verbraucht und muss erneuert werden. Im Haushaltsplan sind schon dementsprechenden Mittel vorgesehen. Im Frühjahr soll dieser Belag nun von der Firma Polytan aus Burgheim erneuert werden, damit er dann auch wieder wie bisher von vielen Kindern und Jugendlichen für Ballspiele genutzt werden kann.
  • Im letzten „UnterUns“ wurde bereits darüber berichtet, in der vergangenen Sitzung wurde nun auch der Gemeinderat offiziell über die neue Mitarbeiterin im städtischen Kindergarten unterrichtet: Nadine Dambach aus Schrozberg wird zunächst für die Dauer von Mutterschutz bzw. Elternzeit befristet im städtischen Kindergarten als Erzieherin eingestellt und hat bereits ihre Arbeit aufgenommen.
  • Weiter gab es erfreuliche Nachrichten aus dem Güterschuppen: Nadine Huppauer aus Schrozberg leistet hier Bundesfreiwilligendienst.
  • Wie von den Gemeinderäten in der Oktober-Sitzung vorgeschlagen, wurde sich nochmals über das weitere Vorgehen zum Thema Bürgerwerkstatt unterhalten. Nach unterschiedlichen Meinungsäußerungen wurde mit einer Mehrheit dafür gestimmt, zu dem im Oktober abgesagten Termin aufgrund zu weniger Anmeldungen zu Beginn des nächsten Jahres nochmals einzuladen. Hierzu wird rechtzeitig vorher eingeladen und auch im Mitteilungsblatt hingewiesen.
Um das Nutzererlebnis auf unserer Webseite für Sie optimal gestalten zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer
Datenschutzerklärung. EINVERSTANDEN Ich lehne dies ab.