session net

Gemeinderatsarbeit-Infoportal
Slide background

Bauantrag für Kinderkrippe wird eingereicht

Der erste Entwurf für eine Kinderkrippe, welche am Sportgelände entstehen soll war den Gemeinderäten schon bekannt und auch im Mitteilungsblatt haben wir darüber berichtet. Nachdem nun nach verschiedenen Besprechungen und auch aus den Reihen des Gemeinderats weitere Anregungen und Änderungswünsche eingebracht wurden, konnte nun ein etwas abgeänderter Entwurf den Rätinnen und Räten vorgestellt werden. Hierzu war Herr Michael Fleck zu Gast. Er zeigte anhand einer Präsentation die Pläne mit dem aktuellen Stand, mit welchen nun auch die Baugenehmigung beantragt werden soll. Diese Präsentation zeigte das Flachdachgebäude in Elementbauweise, welches vorerst Platz für drei Gruppen bieten soll. Aufgenommen wurde diesmal im Lageplan auch eine mögliche Erweiterungsfläche, welche bei Bedarf Platz für zwei weitere Gruppenräume bieten würde. Auch der Mehrzweckraum, der für Bewegungsübungen, als Eltern-Kind-Raum oder auch für Veranstaltungen genutzt werden soll, wurde größer gestaltet. Hier kann nämlich durch flexible Türen auch der Flur hinzugezogen werden. Auch der Kinderwagenabstellbereich wurde etwas geändert. Darin können die Eltern die Kinderwägen bis zur Abholung stehen lassen. An diesen Raum schließt sich nun ein etwa 6 m² großer Lagerraum an. Diskutiert wurde in einer ersten Beratung auch über die Möglichkeit, in den Sanitärräumen, welche den Gruppenräumen zugeordnet sind, zwei WC’s einzubauen. Hierfür hat der Planer Michael Fleck auch einen Kompromiss gefunden, so können zwei Gruppenräume einen Sanitärbereich gemeinsam nutzen. Einige weitere Details wurden von Michale Fleck erklärt, anschließend sprachen sich alle Gemeinderäte für diesen Entwurf aus. Ende Juli darf mit einer Entscheidung über die Fördermittel aus dem Ausgleichstock gerechnet werden.

Unsere Bilder zeigen einmal die Ansicht des Gebäudes und den Lageplan mit möglicher Erweiterungsfläche.

Menu