session net

Gemeinderatsarbeit-Infoportal
Slide background

Feststellung der Jahresrechnung 2019

Im Mitteilungsblatt „Unter Uns“ vom 02.10.2020 wurden die Zahlen zur Feststellung der Jahresrechnung 2019 nach einstimmigem Beschluss bereits veröffentlicht. Aufgabe von Stadtkämmerin Carmen Kloß war es in der Sitzung, diese Zahlen dem Gemeinderat vorzustellen. Zu Beginn berichtet sie von einem guten Jahr mit einem Gesamtvolumen von ca, 23 Millionen Euro, welche sich mit rund 18 Millionen Euro in Verwaltungshaushalt und 5 Millionen Euro in Vermögenshaushalt aufteilen. Besonders wies sie darauf hin, dass die Steuern besser geflossen seien wie angenommen, alleine bei den Einnahmen zur Gewerbesteuer gab es ein Plus von etwa 2,5 Millionen € entgegen der veranschlagten Zahl. Auch bei den Einnahmen zur Abwassergebühr stand ein Plus von rund 100.000 €, allerdings, so Stadtkämmerin Carmen Kloß, kommt der Stadt Schrozberg diese Mehreinnahme bei den anstehenden Investitionen auf dem Abwassersektor sehr zu gute. Die Zuführung vom Verwaltungshaushalt an den Vermögenshaushalt liegt bei rund 2,5 Millionen €, rund 1,5 Millionen € mehr, was zum einen an höheren Einnahmen, aber auch an weniger Ausgaben liegt. Was an dieser Jahresrechnung 2019 besonders ist, ist die Tatsache, dass dies der letzte kamerale Abschluss sein wird und somit auch keine Haushaltsreste gebildet werden konnten. Dies wurde allerdings dann im ersten doppischen Haushalt 2020 dementsprechend berücksichtigt.  Eine Kreditermächtigung in Höhe von ca. 1 Millionen € musste nicht in Anspruch genommen werden. Der Schuldenstand der Stadt Schrozberg konnte weiter abgebaut werden. Dieser erreichte zum 31.12.2019 eine Höhe von 2.316.000 €, dies bedeutet bei einer Einwohnerzahl von 5.776 Einwohnern ein Schuldenstand von 401 € pro Person.

Zum Ende ihres Vortrages sprach Stadtkämmerin Carmen Kloß von einer guten Basis für die kommenden, sicherlich schwierigen Jahre.

Menu