session net

Gemeinderatsarbeit-Infoportal
Slide background

Kurz berichtet

  • Zwei Bausachen in den Teilorten standen zur Debatte. Zum einen der Bauantrag zum Neubau eines Wohnhauses mit Garage in Gemmhagen, weiter wurde eine Bauvoranfrage zum Abbruch eines bestehenden Wohnhauses mit Stall/Scheune und Neubau eines Wohnhauses und Werkstattgebäudes in Spielbach vorgestellt. Beiden Punkten wurde einstimmig das Einvernehmen erteilt, nachdem auch die Ortschaftsräte der betreffenden Teilorte zugestimmt hatten.
  • Zwei Geldspenden wurden vom Gemeinderat angenommen. Beide betrafen die Schule Schrozberg, hier wurden Mund-Nasen-Masken mit dem Logo der Schule Schrozberg bedruckt. Dies wurde finanziell unterstützt durch den Freundeskreis Schule Schrozberg und durch eine Spende einer Gerne nahm der Gemeindeart diese Zuwendung auch offiziell an.
  • Bürgermeisterin Förderer gab zwei Beschlüsse aus nichtöffentlicher Sitzung bekannt: Hierbei handelte es sich um die Einstellung von Andre Geißler als IT-Fachkraft und um eine zinslose Stundung.
  • Zur Bürgerinformationsveranstaltung am Montag, den 09.11.2020 um 18.00 Uhr zum Thema Bebauung in der Albrecht-Dürer-Straße lud Bürgermeisterin Förderer auch die Gemeinderäte ein. Diese Veranstaltung soll in der Schrozberger Stadthalle stattfinden. Achtung – sollte dieser Abend aufgrund der momentanen Pandemieentwicklung nicht stattfinden können, werden wir rechtzeitig darüber auf unserer Homepage informieren.
  • Eine weitere Einladung sprach Bürgermeisterin Förderer aus – der Kreistag trifft sich zu seiner Sitzung am Dienstag, den 03.11.2020, um voraussichtlich 15 Uhr in der Schrozberger Stadthalle. Zuhörer sind herzlich eingeladen zu dieser sicherlich interessanten Sitzung – die Einbringung des Haushaltes ist hier geplant.
  • Und auch die Verbandsversammlung der Hohenloher Wasserversorgungsgruppe soll in der Schrozberger Stadthalle sattfinden – Termin hierfür ist Mittwoch, der 11.11.2020 um 14.30 Uhr.
  • Eine Telefonkonferenz aller Bürgermeisterinnen und Bürgermeister mit Landrat Gerhard Bauer zur aktuellen Pandemieentwicklung fand die vergangenen Tage statt. Hier wurde die dringende Empfehlung ausgesprochen auf Veranstaltungen soweit wie möglich zu verzichten. Hier wurde auch speziell der Volkstrauertag angesprochen. Deshalb habe man sich darauf geeinigt hier entgegen der Vorjahre nur eine stille Kranzniederlegung ohne Beteiligung der Öffentlichkeit stattfinden zu lassen.