session net

Gemeinderatsarbeit-Infoportal
Slide background

Stadt Schrozberg nimmt an Bündelausschreibung des Gemeindetages Baden-Württemberg für den kommunalen Erdgasbedarf teil

Ein eigentlich noch bis zum 01.01.2022 laufender Erdgasliefervertrag, welcher auch aufgrund einer Bündelausschreibung des Gemeindetages Baden-Württemberg mit der damals günstigsten Bieterin, der Firma e.wa riss GmbH & Co.KG geschlossen wurde, wurde von dieser vorzeitig gekündigt, da es ihr auf Grund der verankerten Ausschreibungsbedingungen nicht möglich sei den Vertrag wirtschaftlich fortzuführen. Dies betrifft nicht nur die Stadt Schrozberg und so bietet der Gemeindetag Baden-Württemberg eine Teilnahme an einer gemeinsamen Ausschreibung der Erdgaslieferungen an. Der Gemeinderat entschied sich hier nach den Erläuterungen durch Stadtkämmerin Kloß einstimmig für eine Teilnahme an solch einer Ausschreibung, welche nun auch eine dauerhafte Beauftragung für solche Bündelausschreibungen vorsieht. Hierfür wird ein jährliches Teilnahmeentgelt in Höhe von 78 € pro Teilnehmer, sowie 8,90 € pro Jahr und Abnahmestelle – davon gibt es im Schrozberger Stadtgebiet neun - jeweils zuzüglich der gesetzlichen Mehrwertsteuer fällig. Die jährliche Verbrauchsmenge der Stadt Schrozberg, hier geht es unter anderem um den Betrieb der Blockheizkraftwerke, die Heizung im ehemaligen Krankenhaus, aber auch um den Notbetrieb für die Schule Schrozberg, liegt bei etwa 855.000 kWh. Stadtkämmerin Kloß berichtet hier von Aufwendungen in Höhe von etwa 40.000 € im Jahr 2021, eine Schätzung auf Basis der derzeit bestehenden Verbrauchsmenge.