session net

Gemeinderatsarbeit-Infoportal
Slide background

Stadt Schrozberg erlässt besondere „Vorkaufsrechtssatzung“

Nach dem Baugesetzbuch kann eine Gemeinde zur Sicherung einer geordneten städtebaulichen Entwicklung in Gebieten, in welchen sie städtebauliche Maßnahmen in Betracht zieht, Flächen ausweisen, an denen ihr ein Vorkaufsrecht an den Grundstücken zu steht. In der Ausgabe des Mitteilungsblattes „Unter Uns“ vom 23.04.2021 wird bereits der hierfür notwendige Satzungstext und der Abgrenzungsplan veröffentlicht. Hier könnte nun die Stadt Schrozberg ausschließlich im Fall eines Verkaufs eines betreffenden Grundstückes an Stelle des Käufers treten, ohne das hierfür ein Nachteil für den Verkäufer entsteht. Durch dieses Vorkaufsrecht besteht für die Stadt Schrozberg die Möglichkeit zur innerstädtischen Nachverdichtung im Fall des Verkaufs von Grundstücken nach dem Grundsatz „Innenentwicklung vor Außenentwicklung“. Hier könnten langfristig zentrumnahe Bauplätze für Einfamilien-, Mehrfamilienhäuser und Kleingewerbe geschaffen werden. Der Beschluss für eine solche Satzung war einstimmig.